Angebote Freiwillige Lebensstationen Berichte und Bilder Über uns Downloads & Links Vermietungen  

Das Zentrum

744kirche28_500x166.jpg

Das Zentrum Hauriweg ist für seinen grossen Saal mit Bühne und Platz für max. 300 Personen bekannt. Der Saal spielt im Quartier eine bedeutende Rolle als Ort für verschiedenste Veranstaltungen. Seit der Totalrevision 2007 wird er von der Kirchgemeinde und von Dritten rege genutzt. Im Seitentrakt im Untergeschoss liegt der Jugendraum. Er ist vor allem der jüngeren Generation im Quartier ein Begriff. Er wurde 2010 total erneuert.

Die Anlage am Hauriweg wurde 1962/63 als Resultat eines Wettbewerbs von 1956 von Architekt Paul W. Tittel erbaut. 1964 wurden die Gebäude eingeweiht. Der Komplex besteht eigentlich aus vier schlichten, pavillonartigen Gebäuden im Stil der Sechzigerjahre aus Beton, die sich um einen Innenhof formieren: Saaltrakt, Ostrakt mit Dienstwohnung, Westtrakt mit Jugendraum im Untergeschoss und Krippe im Obergeschoss, Pfarrhaus.

Die Anlage ist im neuen Kompendium Baukultur der Stadt Zürich „Schutzwürdige Bauten und gute Architektur der letzten Jahre in Enge Wollishofen Leimbach“ aufgeführt. Dies ist nicht nur auf die Wertschätzung zurückzuführen, welche die Bauten der 60er Jahre neuerdings erfahren, sondern ebenso auf die städtebaulichen und architektonischen Qualitäten der bestehenden Anlage. Mit dem Hoftypus wird ein beschaulicher Ort geschaffen der sich auf selbstverständliche Weise in die Umgebung einfügt. Die räumliche Verflechtung mit den angrenzenden Aussenräumen und die intime Atmosphäre des zentralen Hofraumes sind das Resultat einer präzisen Situierung der einzelnen Baukörper. Diese Qualitäten sind auch heute noch wirksam.

Die Anlage wurde 1995 einer Innen- und Aussenrenovation durch Architekt A. Kull unterzogen. 2007 wurde der Saaltrakt durch die Architekten Spiro & Gantenbein, Zürich, total erneuert. Heute ist das Kirchgemeindehaus offen und modern, die Infrastruktur auf heutigem Standard. Besonders auffallend sind die beiden Wandgemälde im Foyer. Ein Erstes stammt aus der Bauzeit vom Künstler Georg Heussler. Das Gemälde der Fischer ist direkt auf die Betonmauer aufgebracht und in verschiedensten Blautönen gehalten. Ebenfalls im Foyer bildet seit 2007 eine moderne Collage von Mayo Bucher einen harmonischen Kontrast zum Gemälde von Heussler. Bucher’s Collage ist ganz in Silber und Schwarz gehalten.

Weitere Informationen

  • Der grosse Saal wie auch der Jugenraum können gemietet werden. Weitere Angaben finden Sie auf der Seite Vermietung.
  • Das Zentrum Hauriweg wird von Frau B. Mächler betreut. Ihre Angaben finden Sie im Register zu den Mitarbeitenden.
  • Hier finden Sie das Zentrum auf dem Zürcher Stadtplan.
  • Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite des Zentrums

 
Die aktuelle Ausgabe des reformiert.lokal ist jetzt als pdf-Datei online.
mehr...
Möchten Sie sich freiwillig bei uns engagieren? Wir freuen uns auf Sie.
mehr...
Hier finden Sie interessante Informationen über unser soziales Engagement für Menschen im In- und Ausland, die dringend Hilfe benötigen.
mehr...
Unterstützen Sie unser Engagement für Sie und das Quartier, werden Sie Mitglied der reformierten Kirche Wollishofen!
mehr...